Schnapsidee unter Palmen

JUBILÄUM 1. FOLGE: ES GESCHAH 1994

Die Geschichte von Apostroph nahm ihren Anfang in einer Villa mit Palmengarten auf Sri Lanka während einer ausgedehnten Asienreise. Dr. Elisabeth Stofer und Wolfgang Krebs - sie mit grosser Erfahrung in der Übersetzungsbranche, er ein Profi aus der Informatikbranche - diskutierten eine Nacht lang intensiv und beim einen oder anderen Glas Whiskey, bis die südindische Sonne aufging und der Entscheid fiel: eine Übersetzungsagentur wollten sie gründen.

Im gleichen Jahr hatte übrigens einer der ganz Grossen, der Ende 2013 von der Weltbühne abtrat, seinen Durchbruch: Nelson Mandela gewann 1994 die ersten demokratischen Wahlen und wurde so zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas.

Während dieser weltgeschichtlichen Umbruchzeit und zurück in Europa pickte Elisabeth Stofer auf einer Bahnreise nach Paris wahllos Wörter aus einer Zeitung - das Agentur-"Kind" brauchte doch einen Namen! Die Schnipsel gab sie Freunden, Bekannten und Unbekannten zur Begutachtung. Das Rennen machte schliesslich "Apostroph": seit 20 Jahren eine Agentur im Herzen der Schweiz, die Zeichen setzt und Qualität beim Wort nimmt - in 48 Sprachen auf der ganzen Welt.

1994 Gründung Apostroph AG