Jubiläum 7. Folge

ALTE (SAND-)SÄCKE AN DER TÖPFERSTRASSE

2005. Ein Jahr, nachdem es Apostroph an neue Ufer zog, tritt auch schon das Wasser über dieselben: Starke Niederschläge lassen die Pegelstände des Vierwaldstättersees ansteigen, weite Teile von Luzern werden überschwemmt - auch die Töpferstrasse. Doch Apostroph trotzt dem Hochwasser mit der nötigen Flexibilität: Statt schicke Schuhe sind lackierte Zehennägel das modische Plus, denn die Büros sind nur noch barfuss erreichbar. Fluchtartig werden Autos aus der Tiefgarage evakuiert, bevor sie vollends tauchen gehen. Vollen Einsatz zeigen auch die städtischen Feuerwehren: Der Eingang des Bürogebäudes ist bald mit Sandsäcken abgedichtet und in den Gassen werden eilig Holzstege gebaut - die Altstadt gleicht einem einzigen Pfahlbauerdorf.

In Luzern braucht man in diesen Tagen nach Wasser also wirklich nicht zu suchen. Anders im Weltall: Im August 2005 schickt die NASA ihre Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter" auf den roten Planeten, um dort Spuren des lebenswichtigen Elements zu entdecken. Im Jahr 2010 steht fest: Mission gelungen, Wasser entdeckt!

Bereits erschienene Jubiläumsbeiträge:

Jubiläum - 1. Folge

Jubiläum - 2. Folge

Jubiläum - 3. Folge

Jubiläum - 4. Folge

Jubiläum - 5. Folge

Jubiläum - 6. Folge

2006 Elisabeth Stofer im Hochwasser