Apostroph persönlich: Charlotte Nigg

Eines Nachts vor bald zwei Jahrzehnten veränderte sie ihr Leben: Charlotte Nigg, damals auf Nachtwache, beschloss, sich auf ein Stelleninserat zu melden. Kurz darauf hatte sie bei Rolf Lüthi Übersetzungen den Telefonhörer fest im Griff, akquirierte Neukunden und half mit, die Firma zum Erfolg zu führen. Seit Juli 2013 gehört das Unternehmen zur Apostroph Group. Und wenn sie früher schon mal ungeduldig an der orangen Ampel stand, hat sie heute grünes Licht und kann für Apostroph so richtig Gas geben: Neukunden zu gewinnen ist ihr Lieblingsspiel, das sie in all den Jahren zur hohen Kunst entwickelt hat.

Spielerisch und immer in Bewegung nimmt sie auch das Leben: etwa beim Jassen oder beim lateinamerikanischen Tanz. Zur Ruhe kommt Charlotte Nigg am liebsten daheim in ihrem Haus und Garten am Rand von Bern. Da ist Gelassenheit angesagt - auch angesichts der Schnecken, die ihren Kopfsalat und ihre geliebten Blumen in Horden attackiert haben. Was sie dagegen tut? Nichts. Denn leben und leben lassen ist ihr Motto, das sie auch tatsächlich so lebt. Und davon profitieren auch die Schnecken. Für nächstes Jahr hat sie allerdings einen schelmischen Plan: Sie versetzt vielleicht kurzerhand einfach ihren Sitzplatz im Garten - dann sollen die Schnecken den Salat mal suchen ...

Bereits vorgestellt worden sind:

Sabina Novo

Karin Heinzer

Petra Strehlow

Luzia Barmettler

Sabine Waldispühl