Apostroph persönlich: Sarah Iseli

Eine portugiesische Mutter und ein Schweizer Vater, die sich zwecks besserer Verständigung französisch unterhielten, damit war ihr die Nähe zu den Sprachen eigentlich schon in die Wiege gelegt worden. Sarah Iseli ist im sprachlichen Grenzgebiet bei Biel aufgewachsen und sie hat eine weit verzweigte Verwandtschaft überall auf der Welt - die Mehrsprachigkeit und der multikulturelle Austausch gehören zu ihrem Leben. Wen wundert's, landete sie eher früher als später in ihrem Arbeitsleben bei Apostroph. Hier liebt sie die Vielseitigkeit ihrer Aufgaben mit dem Kontakt zu Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und ebenso zu den Übersetzern und ihren Arbeitskollegen. Auch den abwechslungsreichen Arbeitsrhythmus mag die Projektmanagerin nicht mehr missen. Sie sagt, es gefalle ihr, dass es mal hektisch zu- und hergehe und dann wieder ruhige Perioden gebe. Auch logisch ergriff sie vor bald zwei Jahren die Chance und wechselte innerhalb von Apostroph Group von Luzern nach Lausanne. So kann sie ihr Französisch wieder aufpolieren und geniesst - was Wunder - die kulturelle Vielfalt und Lebendigkeit der Stadt.

Wichtig sind ihr Familie und Freunde. Sie freut sich am Zusammensein bei gemeinsamen Aktivitäten, am besten draussen in der Natur und an der frischen Luft. Soeben neigt sich ihre Lieblingsjahreszeit dem Ende zu: Ihre Saison ist der Herbst. Was gibt es Schöneres, als bei mildem Sonnenschein draussen in den gold- und farbgetupften Wäldern unterwegs zu sein, mit raschelndem Laub unter den Schuhen? Für Sarah Iseli ein Genuss, der sich verdoppelt, wenn ihre Freunde dabei sind.

Bereits vorgestellt worden sind:

Helene Mathis
Ina Jukic
Christian Majeux
Charlotte Nigg
Sabina Novo
Karin Heinzer
Petra Strehlow
Luzia Barmettler
Sabine Waldispühl

Sarah Iseli, Project Manager bei Apostroph